FVO gewinnt Riedderby

Als das Spiel gegen 18.45 Uhr am vergangenen Samstag abgepfiffen wurde, lagen sich Zuschauer wie auch Spieler in den Armen.  Mit 4:2 setzte sich die Kalkbrenner-Elf gegen den FV Plittersdorf durch und zeigte dabei die bisher beste Leistung der noch jungen Saison.
Aber auch im dritten Saisonspiel musste man einen frühen Rückstand hinterherrennen, denn bereits in der 7. Minute ging der FVP nach einem Stellungsfehler des FVO in Führung. Doch bereits in der 12. Spielminute glich man durch einen schönen Schuss durch Christian Matsevitch von der Strafraumecke aus. Sieben Minuten später war abermals Tim Redwanz zur Stelle und bugsierte den Ball von 16 m ins Tor zur Führung.
In der 32. Minute erzielte Spielertrainer Stefan Kalkbrenner das wohl schönste Tor der letzten Jahre. Mit jeweils nur einem Kontakt gespielt und in bester "Tiki-Taka"-Manier setzten sich die Blau-Weißen auf der linken Seite durch, Fabian Sutter spielte auf Stefan Kalkbrenner, dieser spielte einen schönen Doppelpass mit Keven Sutter und erzielte gekonnt das 3:1. Verdient ging es mit dieser Führung in die Pause.
In der zweiten Hälfte kontrollierte der FVO das Spiel und verteidigte geschickt. Man hielt den FVP größtenteils vom Tor fern. In der 68. Minute gelang den Gästen nach einem Stellungsfehler jedoch der Anschlusstreffer. Fortan versuchte der FVP den Ausgleich zu erzielen, der FVO lauerte jedoch auf Konter. Es dauerte bis zur 89. Spielminute, ehe es durch den kurz zuvor eingewechselte Patrick Stüber per Lüpfer zum 4:2-Endstand kam.
Die 2. Mannschaft verlor nach frühem 0:2-Rückstand mit 2:4. Die Tore erzielten Lars Bleich und Christian Martin.


alle aktuellen Meldungen